DVM

Mit der Digitalisierung steigt das Cyber-Risiko

Wir sichern Ihr Unternehmen gegen Online-Risiken und die Folgen möglicher Cyber-Attacken ab.

Virtuelle Gefahren können zu echten Problemen führen

Mit fortschreitender Digitalisierung steigt die Verletzbarkeit von Daten-Systemen und IT-Infrastrukturen durch Angriffe von außen. Nicht nur die Industrie, sondern mehr und mehr Kleinbetriebe und Mittelständler werden Opfer von Datenklau, Betriebsspionage und sogar digitaler Erpressung. Die Folgen reichen vom Verlust sensibler Daten und Informationen bis zum Zusammenbruch des gesamten Firmennetzwerkes. Der IT-Verband Bitkom beziffert die Schadenhöhe durch Cyber-Angriffe für deutsche Unternehmen alleine im Jahr 2019 auf 103 Milliarden Euro.

Einer der gefährlichsten Orte der Welt: Ihre IT-Landschaft

Die wirtschaftliche Absicherung Ihres Unternehmens beginnt in Zukunft bei der Versicherung von Cyber-Risiken. Ob Phishing, Trojaner oder Mailbombing, vom Datenmissbrauch über Datensabotage bis hin zur digitalen Erpressung: Cyber-Kriminelle sind ständig auf der Suche nach Schwachstellen in Firmen-IT-Netzwerken und überwinden selbst technische Sicherungsmaßnahmen oft mühelos.

VEMA Versicherungsmakler Genossenschaft eG

Wenn Cyber-Opfer haften müssen

Die Kosten zur Behebung und Abwehr akuter Hacker-Angriffe wie Datenrettung oder Systemwieder- herstellung im eigenen Unternehmen gehen schnell in die Tausende. Die Folgekosten durch Ertragsausfall oder etwaige Schadenersatzforderungen Dritter können sogar zur existenziellen Bedrohung Ihres Unternehmens führen. Die DVM sichert die wichtigsten Cyber-Risiken mit individuellen Policen für Sie ab:

  • Mailbombe
  • DoS-Attacke (Denial of Service)
  • Datenmissbrauch
  • Datensabotage
  • Digitale Erpressung

Mailbombe

Eine Mailbombe versucht die E-Mail-Kommunikation des Empfängers zu blockieren. Dazu werden zeitgleich massenhaft E-Mails (mit und ohne Anhang) an eine oder mehrere E-Mail-Adressen verschickt. Die Folge: Das Postfach ist überlastet. Der attackierte E-Mail-Account kann nicht mehr, oder zeitweise nur noch stark eingeschränkt, vom Besitzer genutzt, bzw. von Kunden-Mails erreicht werden.

Schadensbeispiel

Ein Callcenter wickelt die Kunden-, Telefon- und Mail-Hotline ab (First-Level). Plötzlich schlägt eine Mailbombe ein und legt die gesamte E-Mail-Kommunikation lahm. Bis zur Behebung des Angriffes können zwei Tage lang keine Mails gelesen oder beantwortet werden. Dem Callcenter entstehen hohe Kosten für IT-Notdienst, Überstunden und Aufarbeitung des Rückstandes.

DoS-Attacke (Denial of Service)

Datenmissbrauch

Datensabotage

Digitale Erpressung

Wir vermitteln Cyber-Sicherheit

Die Deutsche Versicherungsmakler GmbH & Co. KG ist Ihre Schnittstelle zum lückenlosen Schutz vor Cyber-Risiken jeder Art. Wir sichern Ihr Unternehmen finanziell ab und bewahren Sie vor möglichen Folgekosten bzw. Vermögensschäden durch Cyber-Angriffe. Individuell, persönlich, zukunftssicher.

Profitieren Sie von unseren Assistance- und Serviceleistungen im Bereich Cyber-Versicherungen:

  • Schutz bei Cyber-Betrug (Eigenschaden)
  • Cyber-Haftpflicht und Werbe-Haftpflicht (Abmahnung)
  • Absicherung von Cyber-Betriebsunterbrechung
  • Umfassender Schutz elektronischer Daten
  • Leistung bei Cloud-Ausfall oder technischen Problemen
  • Kostenübernahme von IT-Forensik
  • Erstattung von Informationskosten und PR-Beratung
  • Anspruch auf Rechtsberatung
  • Soforthilfe von Wiederherstellung bis Lösegeldzahlung

Darüber hinaus vermitteln wir umfangreiche Assistance-Leistungen (durch externe IT-Dienstleister) wie präventive Cyber-Krisenpläne und Cyber-Trainings, Soforthilfe durch IT-Sicherheitsexperten, exklusive Krisenberatung sowie nachhaltige Sicherheitsanalyse nach einem Schaden.

Wichtige Hinweise zum Schutz gegen Cyber-Risiken

Schutz vor Cyber-Risiken

Download

PDF 4 MB

Virtuelle Risiken – persönliche Beratung

Erfahren Sie mehr über die Absicherung von Cyber-Risiken. Ihr persönlicher DVM Experte berät Sie kompetent und cybersicher!

Beratung per Telefon

Kontakt Ingolstadt

Fragen und Antworten persönlich und direkt

Jetzt anrufen

E-Mail

Terminabsprachen und Anfragen rund um die Uhr

Kontakt Berater kontaktieren

Beratung per Telefon

Kontakt Straubing

Fragen und Antworten persönlich und direkt

Jetzt anrufen

>

Häufig gestellte Fragen zur Cyber-Sicherheit in Unternehmen

Die DVM informiert Sie umfassend und lückenlos über das Thema Cyber-Versicherung. Die wichtigsten Fragen beantworten wir für Sie vorab:

Was ist eine Cyber-Versicherung?

Eine Cyber-Versicherung schützt Unternehmen und ihre Mitarbeiter gegen Vermögensschäden, die durch sog. Cyber-Angriffe entstehen können.

Unter dem Begriff Cyber-Angriff werden verschiedenartige Informations- sicherheitsverletzungen zusammengefasst, die sich hinsichtlich Art und Ausführung des Angriffes teilweise deutlich unterscheiden. Eine Cyber-Versicherung sichert Unternehmen somit gegen diverse Cyber-Risiken ab.

Eine Cyber-Versicherung ist jedoch keine Investition in IT-Sicherheit, sondern vielmehr eine präventive Investition, um die Kosten eines möglichen Angriffes zu minimieren.

Was sind Cyber-Risiken?

Das Cyber-Risiko beschreibt in der alleinstehenden Betrachtung kein einzelnes Risiko. Vielmehr sind darunter viele einzelne Risiken zusammengefasst, die aus einem potentiellen Cyber-Angriff resultieren. Im Fokus stehen zielgerichtete Angriffe auf Daten- oder IT-Systeme unter Ausnutzung von Informations- und Kommunikationstechnik.

Als Cyber-Risiken gelten insbesondere:

  • Datenverluste
  • Datenschutzverletzungen
  • Hackerangriffe
  • Ausspähen von Geschäftsgeheimnissen
  • Betriebsunterbrechung
  • Erpressung
  • Unterbrechung der IT-Systeme (DoS-Angriff)

Wer ist von Cyber-Risiken bedroht?

Jedes Unternehmen, das elektronische Systeme zur Datenverarbeitung und Kommunikation einsetzt, ist grundsätzlich von Cyber-Risiken bedroht.

Was haben Cyber-Angriffe zum Ziel?

Ziele von Cyber-Angriffen sind eine Störung der Verfügbarkeit, der Integrität und der Vertraulichkeit von informationsverarbeitenden Systemen des betroffenen Unternehmens. Weiter lassen sich die Ziele von Cyber-Angriffen allgemein in zwei Muster aufteilen.

Auf der einen Seite der verdeckte Cyber-Angriff, bei dem unbemerkt Daten aus den Systemen des betroffenen Unternehmens gestohlen werden und auf der anderen Seite, die Einschleusung von Schadsoftware, die Teile oder das gesamte IT- oder Produktionssystem des betroffenen Unternehmens ausschalten und oftmals nur gegen Zahlung einer geforderten Summe wieder bereit gestellt werden.

Was sind die schwerwiegendsten Folgen eines Cyber-Angriffs?

Schäden liegen für die betroffenen Unternehmen beispielsweise im Verlust eigener unternehmensbezogener Daten – etwa durch den gezielten Diebstahl von Produkt- oder Entwicklungsinformationen.

Unternehmen verfügen regelmäßig über weitreichende Daten Dritter, insbesondere Kundendaten. Personenbezogene Daten Dritter unterliegen dem Datenschutz. Werden zu schützende Daten Dritter öffentlich, drohen gravierende Geldbußen und darüber hinaus Reputationsschäden.

Warum ist eine Cyber-Versicherung für kleine und mittlere Unternehmen von besonderer Bedeutung?

Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sind oft nicht ausreichend auf Cyber-Angriffe vorbereitet und unterschätzen vielfach die Bedrohung für den eigenen Betrieb. Häufig fehlen Zeit oder Ressourcen, um sich im nötigen Umfang abzusichern. Dabei ist ein effektiver Schutz gerade für kleinere Unternehmen von hoher Bedeutung, da ein erfolgreicher Cyber-Angriff gravierende Schäden verursachen und in einigen Fällen sogar die Existenz bedrohen kann.

Brauche ich eine Cyber-Versicherung, obwohl ich gut gesicherte IT-Systeme in meinem Unternehmen habe?

Kein IT-System ist vollkommen sicher. 100% Sicherheit ist in einer zunehmend vernetzten Umgebung schlicht nicht erreichbar. Eine Cyber-Versicherung hilft die schwer kalkulierbaren Folgeschäden eines Cyber-Angriffs abzusichern. Die Folgen eines derartigen Angriffs sind oft gravierend und können existenzbedrohendes Ausmaß annehmen. Eine Cyber-Versicherung ist deshalb ein effektiver Baustein eines ganzheitlichen Risikomanagements.

Ersetzt die Cyber-Versicherung die IT-Sicherheit?

Die Cyber-Versicherung kann die IT-Sicherheit nicht ersetzen. Vielmehr müssen gewisse IT-Sicherheitsvorkehrungen vorhanden sein, um ein Unternehmen überhaupt gegen Cyber-Risiken versichern zu können. IT-Sicherheit und Cyber-Versicherung ergänzen sich gegenseitig. Dabei dient die IT-Sicherheit dazu, Unternehmen vor Cyber-Risiken zu schützen. Die Cyber-Versicherung kann diesen Schutz nicht bieten. Sie greift für den Fall, dass ein Cyber-Angriff das Unternehmen trotz IT-Sicherheitsvorkehrungen schädigt.

Wie finde ich die für mich passende Cyber-Versicherung?

Die verschiedenen Tarife der Versicherer unterscheiden sich teilweise in wichtigen Punkten. Sie sollten deshalb für die Wahl des richtigen Versicherungstarifs insbesondere folgende Fragen beantworten: Wie umfangreich will ich mich gegen die verschiedenen Formen von Cyber-Angriffen absichern, d.h. welche Angriffswege sollen abgedeckt sein? Welche zusätzlichen Dienstleistungen sind mir bei Eintritt eines Schadensereignisses wichtig? Bis zu welcher Schadenhöhe will ich mich absichern?